Schulhomepage » Schul-ABC


ABC der Hans-Christian-Andersen-Schule
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Im folgenden Schul-ABC finden Sie viele Informationen zum Schulleben an der Hans-Christian-Andersen-Schule.
Wenn Sie rechtliche Hintergründe genauer nachlesen möchten, können Sie Gesetzestexte, Richtlinien und Lehrpläne in der Schule ausleihen.
Ideen zur Erweiterung dieser Liste werden gerne aufgenommen.


A


Advent
Die Montage in der Adventszeit beginnen stimmungsvoll mit einem gemeinsamen Singen aller Klassen. Die Schule ist weihnachtlich geschmückt, Kerzen leuchten in den Klassen und es duftet köstlich nach frisch gebackenen Plätzchen...

Aller Anfang
ist schwer! Lassen Sie Ihrem Kind Zeit. Die Umstellung zum Schulkind ist nicht leicht.

Arbeitsgemeinschaften
Sie werden stets eingerichtet, wenn der Stundenplan es erlaubt und alle Pflichtstunden erteilt werden können (z.B. Tanz, Fußball, Basketball, mathematische Denkspiele, Theater, Chor, Computer, Schach, Entspannung).

Ausbildung
Seit vielen Jahren ist unsere Schule Ausbildungsschule.

Darüber hinaus besuchen uns regelmäßig Studenten, die studienbegleitende Praktika an unserer Schule absolvieren.

Ausflüge und Unterrichtsgänge
Sie werden regelmäßig durchgeführt mit dem Ziel, außerschulische Lernorte zu besuchen.


B Betreuung
Sie benötigen Betreuung für Ihr Kind?
Wir bieten eine Betreuung in der OGS von 7.00 bis 16.00 Uhr an.

Beurlaubungen
Ein Schüler / eine Schülerin kann nur aus wichtigen Gründen vom Schulbesuch beurlaubt werden.

Bundesjugendspiele
SportlehrerInnen entscheiden in Absprache mit der/dem KlassenlehrerIn über die Durchführung von Bundesjugendspielen im Rahmen des Sportunterrichts.

Bücherei
Die Schulbücherei ist mehrmals wöchentlich geöffnet. Die Zeiten sind vor der Bücherei ausgehängt.

Falls Sie Interesse haben mitzuhelfen oder spannende Bücher spenden möchten:

Ansprechpartner ist das Büchereiteam während der Öffnungszeit.


C Computer
Ein gut ausgestatteter Computerraum wird unterrichtlich genutzt.



D Danke
Allen engagierten Eltern möchten wir für Ihren Einsatz im Namen der Kinder und des Kollegiums Danke sagen.

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)
Eine Reihe Kinder unserer Schule sprechen kein Deutsch als Familiensprache. Damit sie in der deutschen Sprache genauso sicher wie ihre MitschülerInnen werden und erfolgreich im Unterricht mitarbeiten können, gibt es spezielle Förderangebote für sie.

Differenzierung
In den einzelnen Klassen arbeiten und lernen Kinder mit unterschiedlichen Interessen, Lernfähigkeiten und -möglichkeiten. Es ist deshalb notwendig, im Unterricht neben gemeinsamen Formen des Lernens regelmäßig differenzierende Lernangebote anzubieten, damit jedes Kind sich seine eigenen, ihm angemessenen Aufgaben suchen kann und sich seinem eigenen Lerntempo entsprechend entwickeln kann.


E Einschulung
Am zweiten Schultag nach den Sommerferien werden im Rahmen einer kleinen Einschulungsfeier die Schulneulinge an der Schule begrüßt. Die Einschulung beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst.

Elternaktivitäten
Viele Aktivitäten in der Schule können nur mit Hilfe der Eltern stattfinden. Uns liegt die Mitarbeit der Eltern daher besonders am Herzen. Viele Eltern engagieren sich z.Z. bei Ausflügen und Projekten, in der Schul- und Klassenpflegschaft organisieren die Bücherei und die Ausleihe oder helfen beim Fahrradtraining und Schulfesten mit.

Elternsprechtag
Elternsprechtage finden nach Beschluss der Schulkonferenz statt. Selbstverständlich können Sie auch zusätzliche Gesprächstermine mit uns vereinbaren.

Englisch
Alle Klassen erhalten regelmäßig Englischunterricht von qualifizierten Fachlehrerinnen.

Seit dem Schuljahr 2008/09 wird auch in den 1. Klassen (2. Halbjahr) Englischunterricht erteilt.

Entschuldigungen
Wir bitten Sie, Ihr Kind am ersten Tag des Fehlens morgens vor dem Unterricht telefonisch zu entschuldigen und bei längerem Fehlen um eine schriftliche Entschuldigung. Ein ärztliches Attest ist nur auf Verlangen der Schule notwendig.

Erste Hilfe
Bei kleineren Verletzungen wird Ihr Kind von den LehrerInnen versorgt. Bei Verletzungen, die eine ärztliche Hilfe erfordern, wird ein Krankenwagen gerufen und Ihr Kind mit Begleitung ins Krankenhaus gefahren.
Es ist deshalb besonders wichtig, dass Ihre angegebene Telefon- und Notfallnummer aktuell ist. Teilen Sie bitte Änderungen immer sofort im Sekretariat mit (Kontakt).



F Fahrradtraining
In Zusammenarbeit mit der Polizei und der Jugendverkehrsschule findet zweimal jährlich ein Fahrradtraining statt. Das Training endet in der vierten Klasse mit der Radfahrprüfung.

Fundsachen
Beim Hausmeister hängen vergessene Jacken, Handschuhe, Sporttaschen etc. Ihrer Kinder. Wertsachen und Schlüssel werden im Lehrerzimmer verwahrt.
Wir bitten die Eltern der Kinder die Fundsachen auch wieder abzuholen!


G Gestaltung der Räume
Die im Kunstunterricht gestalteten Bilder, Collagen usw. schmücken abwechslungsreich die Räume der Schule.

Getränke
Ihre Kinder können mitgebrachte Getränke trinken oder bestellen monatlich im Voraus Milchgetränke bei der/dem KlassenlehrerIn.


H Hausaufgaben
Unterstützen Sie Ihr Kind, die Hausaufgaben selbständig, regelmäßig und sorgfältig zu erledigen.
Sollte es Probleme bei den Hausaufgaben geben, sprechen Sie bitte die/den KlassenlehrerIn an.
1./2. Schuljahr: bis zu 30 Minuten Hausaufgaben
3./4. Schuljahr: bis zu 60 Minuten Hausaufgaben

Hausaufgabenbetreuung
Sie findet für die Kinder der OGS nach der Schule statt.

Hausmeister
Um alles was mit Haus und Hof zu tun hat (und um Vieles mehr ;-) kümmert sich zur Zeit unser Hausmeister Herr Feige. Er ist täglich während der Unterrichtszeit in seinem Büro oder über das Sekretariat zu erreichen.

Hitzefrei
Hitzefrei gibt es bei uns nur selten. In diesen Fällen werden Sie benachrichtigt. Natürlich wird Rücksicht auf die Kinder genommen. Auf unserem Gelände gibt es viele Möglichkeiten, den Unterricht nach draußen zu verlegen oder auch gemeinsam zu spielen.

Homepage
Die Homepage unserer Schule soll Sie über das Schulleben informieren. Haben Sie Verbesserungsvorschläge oder möchten Sie bei der Gestaltung mitwirken?


I Informationen
Elterninformationen erfolgen über Elternbriefe und -abende und über diese Homepage (Termine).

Internet
Die Computer im Computerraum sind mit dem Internet verbunden. Unser Ziel ist es, dass alle Kinder am Ende Ihrer Grundschulzeit den "PC-Führerschein" erworben haben.


J JeKits
"Jedem Kind ein Instrument, Tanzen und Singen" heißt das Landesprojekt zur musikalischen Frühförderung, an dem die Kinder unserer Schule teilnehmen. Zunächst werden die Kinder spielerisch an Musik herangeführt. Ab dem zweiten Jahr erhalten sie dann "ihr" Instrument als Leihgabe.


K Karnevalsfeier
Altweiberfastnacht wird in der Schule gefeiert.

Klassenfahrt
In der 3. und/oder 4. Klasse fahren die Kinder in der Regel auf Klassenfahrt.

Kopien
Unsere Arbeit im Unterricht erfordert vielfältige differenzierende Unterrichtsmaterialien. Dazu gehören auch Kopien.

Kunst und Kultur
Theater in der Schule und Theaterbesuche gehören zum Schulleben.



L Lernförderung
Die Hans-Christian-Andersen-Schule arbeitet mit dem Bildungsträger "Ziuma" zusammen und bietet im Nachmittagsbereich gezielte Lernförderstunden an.

Loslassen
Erfahrungsgemäß fühlen sich Ihre Kinder recht schnell in der Schule wohl. Verabschieden Sie Ihr Kind am Tor und holen Sie es auch dort wieder ab.


M Martinsfest
In jedem Schuljahr basteln die Kinder im Kunstunterricht Laternen, die bunt und stimmungsvoll zum Martinsfest oder zur Laternenausstellung leuchten.

Muttersprachlicher Unterricht
Muttersprachlicher Unterricht findet leider nicht mehr an unserer Schule statt. Unsere Schüler haben jedoch die Möglichkeit, an anderen Standorten in Duisburg dieses Angebot wahrzunehmen.


N Naturerlebnisse in der Umgebung
Der nah gelegende Landschaftspark Nord ermöglicht vielfältige Naturerfahrungen bei Unterrichtsgängen.


O Offener Unterricht
In unserer Schule werden vielfältige Formen des offenen Unterrichts angeboten, wie Arbeiten nach Tagesplan/Wochenplan, Stationsarbeit, Projektunterricht und freie Arbeit.

OGS
Seit einigen Jahren ist unsere Schule eine Offene Ganztagsschule (OGS).
Engagierte Erzieherinnen betreuen die Kinder von 7.00 bis 16.00 Uhr. Die OGS-Betreuung in den Ferien findet an unterschiedlichen Standorten statt.

Falls Sie Fragen zur OGS haben, melden Sie sich doch bitte unter der Nummer 4104128.
Ansprechpartner sind Frau Bruchanow und Frau Marks.


P Pausenaktivitäten
Während der Pause können sich die Kinder Pausenfahrzeuge, Spielgeräte und Bälle ausleihen, am Klettergerüst hangeln usw.

Pausenspiele werden auch im Unterricht erarbeitet.

Pausenaufsichten kümmern sich um die kleinen und großen Belange der Kinder.

Pausenzeiten
1. Hofpause 9.45 Uhr - 10.05 Uhr
Frühstückspause 10.05 Uhr - 10.15 Uhr
2. Hofpause 11.45 Uhr - 12.00 Uhr

Projekttage
Jährlich finden Projekttage für alle Klassen statt.


Q Qual
Schule sollte nicht zur Qual werden. Bei Problemen, die mit der Schule zusammenhängen, sprechen Sie bitte die/den KlassenlehrerIn an. Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.
Zwischen Tür und Angel können keine guten Lösungen gefunden.

Quatschen im Unterricht
Alles zu seiner Zeit ;-)


R Ranzen
Ein zu schwerer Ranzen führt zu Rücken- oder Haltungsschäden. Daher sollen die Eltern gemeinsam mit uns darauf achten, dass der Ranzen nur das nötige Material enthält (nicht mehr als 10% des Körpergewichtes).

Rauchen
Natürlich sind wir eine rauchfreie Schule! Dies gilt auch für alle Eltern und Gäste auf dem Schulhof.

Regenpause
Die Regenpause wird durch mehrmaliges Klingeln angezeigt. Die Mädchen und Jungen spielen unter Aufsicht in den Klassen oder auf den Fluren.


S Schach
Die Kinder haben die Möglichkeit, an einer Schach-AG teilzunehmen. Regelmäßige Turniere mit anderen Schulen bieten den Kindern Gelegenheit, sich zu messen.

Schnupperstunden
Vor den Sommerferien kommen die SchulanfängerInnen zu einer Schnupperstunde in die Schule. Sie werden von ihren Erzieherinnen zur Schule begleitet.

Kinder, die betreut werden sollen, können am Schnuppertag nach Absprache auch Zeit in der OGS verbringen.

Schulberatungsstelle
Wir arbeiten eng mit der Schulberatungsstelle der Stadt Duisburg zusammen.

Schulfest
Jedes Jahr findet an unserer Schule ein Spiel- und Sportfest statt. Bei tollen Wettspielen können sich unsere Schüler austoben.


Schulgottesdienst
Für die kath. Kinder der 3. und 4. Klassen findet der Schulgottesdienst freitags in der ersten Stunde in der kath. Kirche Christus statt. Für die ev. Kinder findet er parallel in unserer Schule statt.

Schulleitung
Frau Kuhles leitet unsere Schule.

Sekretariat
Unsere Sekretärin Frau Cappellano ist montags bis donnerstags von 8.15 Uhr bis 10.15 Uhr erreichbar. (Kontakt)


T Tag der offenen Tür
An diesem Tag haben die Eltern und die zukünftigen Schulneulinge die Möglichkeit, unsere Schule zu erleben und die Klassen zu besichtigen.
Vielfältige Informationen zeigen das Schulprofil, Schwerpunkte aus der Schulprogrammarbeit und aus dem Schulleben.

Turnhalle
Unsere Turnhalle liegt direkt auf dem Schulgelände und wird vormittags ausschließlich von unseren Klassen vielseitig genutzt. Nach Unterrichtsschluss wird die Turnhalle vom Ganztag genutzt.


U Umzug
Teilen Sie der Schule bitte schriftlich mit, wann und wohin Sie umziehen. Melden Sie Ihr Kind an der neuen Schule umgehend an.

Vergessen Sie bitte nicht, die Bücher, die ihr Kind von der Schule erhalten hat (Schulbücher, Bücher aus der Bücherei), wieder abzugeben.

Unterrichtsbesuch
Sie haben die Möglichkeit, nach Absprache mit der Lehrerin am Unterricht der Klasse Ihres Kindes teilzunehmen.

Unterrichtszeiten
1. Stunde 8.15 Uhr - 9.00 Uhr
2. Stunde 9.00 Uhr - 9.45 Uhr
Pause
3. Stunde 10.15 Uhr - 11.00 Uhr
4. Stunde 11.00 Uhr - 11.45 Uhr
Pause
5. Stunde 12.00 Uhr - 12.45 Uhr
6. Stunde 12.45 Uhr - 13.30 Uhr


V Versicherung
Während der Schulzeit und auf dem Schulweg sind die Kinder über die Gesetzliche Unfallkasse versichert. Sollte sich Ihr Kind in der Schule verletzen und ärztlich behandelt werden müssen, melden Sie dies bitte unbedingt der/dem KlassenlehrerIn oder im Sekretariat.


W Wertsachen
Elektronisches Spielzeug, Handys, MP3-Player etc. sowie wertvoller Schmuck gehören nicht in die Schule! Bei Verlust besteht kein Versicherungsschutz! Bedenken Sie bitte auch, dass der Aufforderungscharakter von elektronischen Geräten die Kinder häufig beim Lernen stört!

Wettbewerbe
Alljährlich nehmen unsere Schüler an städtischen Sport-Wettbewerben teil.


X Xylophon
Xylophone und zahlreiche andere Musik- und Rhythmusinstrumente stehen im Musikraum zur Verfügung, die für einen lebendigen Musikunterricht sorgen.


Y Yoga
Gibt es an unserer Schule leider nicht, doch die Kinder könnten im Internet recherchieren, was das ist ;-)

Haben Sie eine bessere Idee zum "Y"?


Z Zahnhygiene
Einmal im Schuljahr besucht der Zahnarzt mit seiner mobilen Praxis die Schule und untersucht die Zähne der Kinder (Fluoridbehandlung, Versiegelung).

Darüber hinaus informiert die "Zahnfee" vom Gesundheitsamt die Kinder über richtige Zahnpflege und übt das Putzen der Zähne.

Zusammenarbeit
Die Hans-Christian-Andersen-Schule verfügt über ein enges Netzwerk mit schulischen und außerschulischen Partnern. Dies gewährleistet die optimale Förderung und Betreuung der Kinder vom Kindergarten bis zum Übergang in die weiterführende Schule.

Natürlich ist uns auch die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus sehr wichtig. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung und bedanken uns an dieser Stelle für die bisherige konstruktive Zusammenarbeit.